logo

Goldener Rotstift WS 17/18

Bochum. Wie jedes Semester wurden erneut die Preise für die schnellste und langsamste Klausurkorrektur an die jeweiligen Dozenten vergeben. Diese werden nun seit dem Sommersemester 2014 halbjährlich an die Dozenten durch den Fachschaftsrat vergeben.

Souverän und hoch verdient sicherte sich Frau Prof. Dr. Viktoria Däschlein-Gessner (2. v. l.) dieses Semester den goldenen Rotstift für die Korrektur der Klausur anorganische Chemie III zum Zweittermin. Sie und ihre Doktoranden benötigten nur eine Korrekturzeit von nur 5 Stunden und 25 Minuten vom Einsammeln der Klausurbögen im Hörsaal bis zum Veröffentlichen der Ergebnisse in eCampus.

Eben so souverän sicherte sich Herr Prof. Dr. Wolfram Sander (rechts, Archivfoto) zum bereits dritten Mal seit Einführung des Preises den goldenen Wecker für die Korrektur der organischen Chemie III. Als Dozent alter Schule besteht Prof. Sander darauf alle von ihm gestellten Klausuren persönlich zu korrigieren, sodass dadurch die Korrektur natürlich entsprechend mehr Zeit in Anspruch nehme.

Die Gewinnerin des goldenen Rotstiftes im Wintersemester 2017/ 2018 Der Gewinner des goldenen Weckers im Wintersemester 2017/ 2018