… auf der Homepage des Instituts für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Institut und den Studiengängen Theaterwissenschaft (B.A. und M.A.) und Szenische Forschung (M.A.).

Im Bereich „Studium“ sind wichtige Anlaufstellen für Studium und Lehre am Institut für Theaterwissenschaft gelistet.

Unter „Aktuelles“ wird auf wissenschaftliche und künstlerische Veranstaltungen und Ausschreibungen aufmerksam gemacht.

Im Bereich „international“  sind Informationen zum Institut in englischer Sprache, sowie internationale Ausschreibungen und Veranstaltungen zu finden.

Institutsankündigungen

Im Workshop werden an zwei Tagen die grundlegenden Kenntnisse des Elektronik-Lötens vermittelt. In praktischen Einheiten werden verschiedene elektronische Komponenten, Steckverbinder und Platinen verwenden.
In einem zweiten Teil können nach Absprache andere, auch gröbere Lötarbeiten behandelt werden. Grundlage für das Elektronik-Löten wird die Entwicklung einer eigenen kleinen Schaltung sein.
Vorschläge dazu sind im Vorfeld willkommen.
Der Workshop findet am 28.01.2017 und am 4.02.2017, je 11-17 Uhr in Tor5 statt.

Ab sofort ist unter weitere Downloads ein Leifaden zum wissenschaftlichen Arbeiten zu finden, an dem sich Studierende unseres Instituts orientieren können.

Die Ringvorlesung „Theatertheorie“ wird ab dem 2. November 2016 in dem Hörsaal HIC sattfinden.
Der Hörsaal befindet sich in den I-Gebäuden, zwischen IC und ID.
Ein Lageplan der Ruhr-Universität ist hier zu finden.

Wir möchten alle Studierenden noch einmal auf das Reisebüro „Theaterlandschaften“ in GB 3/34 aufmerksam machen.
Das Reisebüro bietet allen Studierenden und Mitarbeiter*innen des Instituts die Möglichkeit gemeinsam zu ausgewählten Theater-, Performance- und Tanzaufführungen zu reisen und vorab Tickets zum Gruppenpreis zu bestellen. Welche Aufführungsbesuche geplant sind, wird jeweils an Interessierte bekannt gegeben. Um in den Reisebüroverteiler aufgenommen zu werden, schicken Sie einfach eine E-Mail an Robin Junicke oder Judith Schäfer.

Die kommenden Termine:

13. 1., Schauspielhaus Dortmund, Ayad Aktar (Regie Kay Voges), Geächtet (Disgraced), verbindlich anmelden bis zum 9.01. bei Robin Junicke. https://www.theaterdo.de/detail/event/17604/

3./4. 2. (genauer Termin wird noch festgelegt), Ringlokschuppen Ruhr, Boris Niktijn: Hamlet,  verbindlich anmelden bis zum 14.01. bei Robin Junicke. http://ringlokschuppen.ruhr/produktionen/spielzeit-20162017/hamlet-boris-nikitin/

24. 2., Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Frühlingsopfer/Café Müller (Doppelabend). Im Anschluss ist ein KünstlerInnengespräch geplant. First come-first serve (begrenztes Kontingent). Karte ermäßigt zu 27€ oder 21€ oder 15€ (bitte angeben!). Bitte bis 8. Dezember verbindlich bei Judith Schäfer anmelden. http://www.pina-bausch.de/stuecke/fruehlingsopfer.php UND http://www.pina-bausch.de/stuecke/cafe_mueller.php

Die Regelungen zur Nutzung der Probenräume in der Alleestr. 144 sehen vor, dass das Tor 5 Studierenden der Szenischen Forschung und Lehrenden des Instituts nach Möglichkeit zur Verfügung steht.
Studierende der Theaterwissenschaft und ggf. Andere müssen sich bewerben.

Die Bewerbung soll beinhalten:

  • Projektbeschreibung (½ Seite)
  • Exposé mit Zeiten
  • Raumbedarf
  • Teilnehmendenliste

Bewerbungen bitte einreichen bei: jasmin.degeling@hu-berlin.de, robin.junicke@rub.de, sven.lindholm@rub.de