… auf der Homepage des Instituts für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Institut und den Studiengängen Theaterwissenschaft (B.A. und M.A.) und Szenische Forschung (M.A.).

Im Bereich „Studium“ sind wichtige Anlaufstellen für Studium und Lehre am Institut für Theaterwissenschaft gelistet.

Unter „Aktuelles“ wird auf wissenschaftliche und künstlerische Veranstaltungen und Ausschreibungen aufmerksam gemacht.

Im Bereich „international“  sind Informationen zum Institut in englischer Sprache, sowie internationale Ausschreibungen und Veranstaltungen zu finden.

Institutsankündigungen

Im Rahmen des Seminars „Der nackte Körper im künstlerischen Raum“ von Dr. Stefan Tigges ist im Sommersemester 2015 ein Diskursarchiv in Form eines Materialordners entstanden. Dieser Archivordner wird ab sofort im Geschäftszimmer der Theaterwissenschaft verfügbar sein und stellt neben einer umfassenden Sammlung an Forschungsliteratur auch Verweise auf künstlerische Beispiele zum genannten Thema bereit. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Ordner zu nutzen, um sich einen ersten Überblick sowie einen differenzierten Zugang über das Thema zu verschaffen. Das Diskursarchiv kann als unabgeschlossene Materialsammlung stetig erweitert werden. Weitere Infos zur Handhabung sind der Anleitung des Ordners zu entnehmen. Die verantwortlichen Studierenden Ronja Gerlach und Lisa Evers freuen sich über rege Nutzung und Erweiterung, sowie über konstruktive Kritik!

Der Fachschaftsrat der Theaterwissenschaft lädt alle Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts zur Vollversammlung im Wintersemester 2015/16 ein. Die Versammlung findet am kommenden Dienstag, den 09. Februar um 18 Uhr s.t. in GB 03/46 statt.
Im Anschluss wird es den traditionsreichen Sektabschluss geben.

Am 19.02.2016 um 18 Uhr findet im Hotel Friends in Düsseldorf eine Vernissage von Studierenden der Theaterwissenschaft statt. Die Ausstellung geht aus dem Seminar „Menschen im Hotel. Spielräume der Erinnerung“ von Judith Schäfer und Robin Junicke hervor.

Hier werden Sie ab sofort in regelmäßigen Abständen über die Neuerscheinungen in der Fachbibliothek der Theaterwissenschaft informiert. Die aktuelle Liste der neu angeschafften Bücher finden Sie hier.

Ob Kritiker-Bashing oder Selbstüberhebung als vierte Gewalt – das Verhältnis zwischen Theater und Journalismus ist ein prekäres. In einem zweitägigen Workshop wird der Kulturjournalist Hans-Christoph Zimmermann Einblick in den Alltag des Schreibens geben. Es wird um Grundzüge des Journalistischen, um Kulturjournalismus zwischen kritischer Reflektion, Dienstleistung und Lobbyismus gehen. In Übungen werden die Teilnehmer Kritiken erstellen und Texte bewerten. Es wird um die Vielfalt journalistischer Formen, aber auch um praktische Fragen wie Anfang und Ende von Texten oder Sprache und Stil gehen.
Der Workshop der Szenischen Forschung ist auch für interessierte TheaterwissenschaftlerInnen geöffnet. Es wird darum gebeten, Theaterkritiken zu eigenen Produktionen, sowie eigene Kritiken und einen Laptop zum Verfassen von Texten mitzubringen.
Termine:
17.02.2016, 10:00 – 13:00 und 14:00 – 16:30, Tor 5.
18.02.2016, 10:00 – 13:00 Uhr, Tor 5.