Sie sind hier: Lehre laden E-Learning Clicker einsetzen Konzeptfragen

Konzeptfragen

Besonders geeignet für Peer Instruction sind Konzeptfragen, also Fragen, bei denen es im Kern um ein wissenschaftliches Konzept geht. Ein wesentlicher Teil des Erlernens eines Faches besteht im Bilden von konzeptuellem Verständnis. Peer Instruction rückt daher Konzeptverständnis in den Mittelpunkt. Der Harvard-Physiker Eric Mazur, der den Begriff Peer Instruction geprägt hat, nennt solche Fragen ConcepTests.

Konzeptfragen sind typischerweise qualitative Fragen:

  • In der Mathematik könnte eine Frage zum Konzept der Komposition von Funktionen mittels Funktionengraphen so aufgebaut sein: Zwei Graphen stellen die Funktionen f und g dar. Dazu sind weitere vier Graphen gegeben und Studierende sollen entscheiden, welcher dieser Graphen die Komposition von f mit g darstellt.

Wären die Funktionen stattdessen symbolisch gegeben, wäre das Bilden der Komposition eine rein algorithmische Tätigkeit, für die die Komposition nur noch namensgebend ist und konzeptuell kaum mehr eine Rolle spielt.

  • In der Physik könnte eine Frage zu den Konzepten Strom und Spannung in elektrischen Netzwerken so formuliert sein, dass Studierende in einem Netzwerk aus identischen Glühbirnen, die in Serie und parallel geschalten sind, die Glühbirne benennen sollen, die am hellsten leuchtet. Wären die Glühbirnen durch ohmsche Widerstände mit bekannten numerischen Werten ersetzt (wie in vielen typischen Übungsaufgaben), würde die ursprünglich qualitative Frage zu einer quantitativen werden. Für deren Bearbeitung stünde nicht mehr das Konzeptverständnis, sondern das Beherrschen der Anwendung der Kirchhoffschen Regeln im Vordergrund.
  • In der Biologie könnte eine Konzeptfrage zur Photosynthese danach fragen, wo die Biomasse einer Pflanze herkommt. Dabei wären folgende Antwortmöglichkeiten gegeben: aus Feststoffen im Boden, aus Wasser im Boden, aus der Luft. Die Antwort Studierender auf diese Frage sagt mehr über deren Verständnis des Konzepts der Photosynthese aus als ihre Fähigkeit, die Reaktionsgleichungen der Photosynthese aufschreiben zu können.

Aufgrund des zunehmenden Einsatzes und Erfolgs von Peer Instruction weltweit entstehen inzwischen Sammlungen von Konzeptfragen in verschiedenen Disziplinen. Solche Fragensammlungen geben einen guten Eindruck davon, was Konzeptfragen ausmacht und wie sie formuliert werden sollten.

Umgekehrt sind Fragen, bei denen das Konzeptverständnis nicht im Mittelpunkt steht, wie beispielsweise Faktenfragen oder Fragen nach Rechenergebnissen, kaum geeignet für Peer Instruction. Fakten kann man wissen oder nicht wissen, aber nicht darüber diskutieren. Rechnen ist eine hochgradig algorithmische Tätigkeit, die kaum konzeptuelles Verständnis erfordert.