„Wie entsteht ein Seminarflow?“

Es sind viele Faktoren, die dazu beitragen, dass es fließt im Seminar.

Das unterstützt den „Seminarflow“

Das Thema
Wenn es die Teilnehmenden interessiert, betrifft, wenn sie Bezug dazu haben …
Die Rahmenbedingungen,
Wenn es zur rechten Zeit Pausen gibt, frische Luft und ausreichend Platz …
Die Methoden
Wenn sie abwechslungsreich sind, die Lernenden ansprechen und einbeziehen …
Die Energie der Lernenden
Wenn sie ausgeschlafen, gesund und gut gelaunt sind …
Die Energie der Lehrenden
Wenn die Lehrperson motiviert, wach, fröhlich ist …
Die Gruppe
Wenn die Lernenden sich kennen, gerne und mit Spaß miteinander lernen …

Beim Blick auf die Sammlung wird deutlich:

  • Die Faktoren, die einen guten Seminarflow begünstigen sind sehr unterschiedlich. Ganz einfach zu bewerkstelligende, wie etwa die Raumtemperatur und diffizile, zum Teil schwer zu beeinflussende Faktoren, wie das Gruppengefüge. Entsprechend vielfältig sind die Interventionsmöglichkeiten. …mehr
  • Teilnehmende und Lehrende bewirken gemeinsam, ob es fließt oder stockt. Lehrende alleine können es nicht schaffen. Alle sind gefordert! Das gilt es, den Studierenden auch deutlich zu machen.

Die sechs Felder helfen Ihnen dabei zu prüfen, was genau die Situation schwierig macht, sodass Sie gezielt agieren können.