Sie sind hier: Lehre laden Lehrformate & Methoden Problemorientiertes Lernen

Problemorientiertes Lernen

Thesen

  • Probblemorientiertes Lernen (POL) zeichnet sich aus durch Orientierung an komplexen Problemstellungen, Studierendenzentrierung durch selbstgesteuertes Lernen in Kleingruppen, und Betreuung durch Lernbegleiter.
  • Beim POL stehen die Lernprozesse im Fokus – nicht die Frage, mit welchem Verfahren das Problem am besten gelöst werden kann.
  • Die Studierenden bearbeiten vorgegebene Problemstellungen in Kleingruppen anhand einer strukturierten Vorgehensweise in sieben Schritten.
  • Lernportfolios / Lerntagebücher ermöglichen eine formative Evaluation der Lernprozesse und können als individuelle Prüfungsleistung eingesetzt werden.